Header

Letzter Einsatz:


Aktuelles:

Jahresabschlussübung am Klinikum LD/SÜW – Standort Bad Bergzabern

Die diesjährige Jahresabschlussübung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Bergzabern fand auf dem Gelände der Klinikums Südliche Weinstraße in Bad Bergzabern statt. Es wurde ein Zimmerbrand in einem Patientenzimmer, mit starker Rauchentwicklung, simuliert. Die Feuerwehr Bad Bergzabern wurde durch die Automatische Brandmeldeanlage des Krankenhauses alarmiert. Als die Feuerwehr Bad Bergzabern am Einsatzort ankam, wurde das Ausmaß der Schadenslage erst richtig deutlich. Mehrere Klinikmitarbeiter und Patienten waren in dem betroffenen Stockwerk infolge des Brandes eingeschlossen bzw. deren Fluchtweg versperrt.

Da das durch das Ausmaß der Schadenslage erforderliche Personal- und Gerätepotential der Feuerwehr Bad Bergzabern nicht abgedeckt werden konnte, wurde von Einsatzleiter Herbert Rieger, über die Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) der Feuerwehr Bad Bergzabern Verstärkung angefordert. So wurden durch Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) Bad Bergzabern die Feuerwehren aus Oberotterbach sowie die Sapeurs Pompiers aus Wissembourg und die Freiwillige Feuerwehr Klingenmünster nachalarmiert.

Die vermissten Personen wurden von Einsatzkräften, die unter schwerem Atemschutz in das Gebäude vorrückten geborgen. Bei Personen, die sich noch im Gebäude befanden und nicht über die Treppenhäuser gerettet werden konnten, wurden die Drehleitern der Feuerwehren Bad Bergzabern und der Sapeurs Pompiers aus Wissembourg eingesetzt. Die Feuerwehren aus Oberotterbach und Klingenmünster unterstützten die Einsatzkräfte bei der Wasserversorgung.

Die Versorgung der evakuierten Mitarbeiter wurden durch den Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes Bad Bergzabern übernommen.

Die von Hauptbrandmeister und stellvertretendem Wehrführer der Stützpunktfeuerwehr Bad Bergzabern Herbert Rieger inszenierte Schadenslage kann jederzeit zum Ernstfall werden. Der Bevölkerung sollte demonstriert werden, dass die Stützpunktwehr Bad Bergzabern und die umliegenden Feuerwehren jederzeit einer solchen Lage Herr wird. Diese reibungslose Zusammenarbeit der verschiedenen Feuerwehren und des Deutschen Roten Kreuzes wurde vom anwesenden Wehrleiter der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern, Udo Mertz, bescheinigt. Auch der Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Bad Bergzabern Stephan Dienes zeigte sich mit dem Ablauf der Übung hoch zufrieden. Der bei der Übung anwesende Kaufmännische Direktor des Klinikums dankte den Einsatzkräften für den reibungslosen Ablauf der Übung. Die Übung wurde von Bürgermeister Hermann Bohrer und den für den Brandschutz zuständigen ersten Beigeordneten Martin Engelhard mit großem Interesse verfolgt.

Im Anschluss an die Übung nahm Beigeordneter Engelhard folgende Beförderungen vor: Corbinian Hellmann, Maik Prozek, Kim Sarter und Marius Korz wurden zu Oberfeuermann befördert. Entlassen als stellvertretender Jugendfeuerwehrwart wurde Markus Boltz. Corbinian Hellmann wurde als neuer stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart ernannt.