Header

Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ)


fez

Bei jedem Einsatz oder der Feuerwehr Bad Bergzabern bzw. größeren Übung, Einsätzen innerhalb der Verbandsgemeinde wird die Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) durch speziell ausgebildetes Personal besetzt.

Über die FEZ wird auch die Alarmierung weiterer Einsatzkräfte und anderen Organisationen oder Behörden vorgenommen. Hierfür steht dem FEZ-Personal modernstes Kommunikationsmittel zur Verfügung.

Der Mittelpunkt bildet der Leittisch mit zwei Arbeitsplätzen. Beide Plätze verfügen über einen Touchmonitor über welchen Telefon und Funksprecheinrichtungen kombiniert in dem OPERATOR 2 System für das TETRA-Digitalfunknetz und 4m- Analog Funk gesteuert werden können. Die Alarmierung der Kräfte erfolgt über einen freiprogrammierbaren Alarmgeber mit integriertem Zielwahlzusatz.

Weiterhin ist eine Lautsprecheranlage im Tisch installiert, mit dieser den Kräften weitere Informationen über den Einsatzort und Einsatzmittel gegeben werden können. Diese Durchsagen können sowohl im wie auch außerhalb des Gebäudes gehört werden. Eine Beschränkung auf einzelne Bereiche ist ebenfalls möglich.

In den Leittisch wurde auch eine Störmeldeanlage eingebaut, welch durch optische und akustische Signale die Störung an Heizung, Funk-, und Lautsprecheranlage anzeigt, gleichzeitig erfolgt auch eine Sammelstörmeldung in der Hausmeisterwohnung. Vom Tisch aus kann die Nachtabsenkung der Heizungsanlage aufgehoben werden, um bei nächtlichen Einsätzen in den Wintermonaten eine entsprechend höhere Raumtemperatur in den Dusch-, Umkleide- und Aufenthaltsräumen zu erreichen.

Über verschiedene Taster, welche sich im Funktisch befinden, können die Tore der Wasch-, Werkstatt- und Fahrzeughalle elektrisch geöffnet und geschlossen werden. Dadurch wird vermieden, dass in der kalten Jahreszeit die Tore zu lange geöffnet sind. Die Überwachung der rückwärtigen Ausfahrten, des Übungshofes sowie der Parkplätze inklusive Alarmeingang erfolgt über Kameras, welche die Bilder auf einen Monitor in der FEZ übertragen. Die Frontseite der anderen Tore sowie die Ausfahrt ist von der FEZ einsehbar.

Zum Schutz der teuren Fahrzeuge und des Gebäudes wurde eine Brandmeldeanlage installiert, deren Bedien- und Anzeigefeld ebenfalls in der FEZ angebracht ist.

Zur Erfassung der Personal- und Einsatzdaten sowie für weitere Verwaltungsarbeiten stehen dem FEZ Personal insgesamt 3 Personalcomputer mit Internetanschluss zur Verfügung. Auf dem PC’s sind spezielle Softwareprogramme vorinstalliert, diese zum Beispiel über gefährliche Stoffe oder Objekte Auskunft geben können. Solche Daten werden den Einsatzkräften vor Ort über Funk, Telefon, E-Mail oder Fax mitgeteilt.

An die Einsatzzentrale ist ein kleiner Besprechungsraum für Führungskräfte sowie der Bereitschaftsraum für die Mannschaft angegliedert. In beiden Räumen kann der Funkverkehr mitgehört werden.